Projekte / Gedichte - Barbara Kaul

Barbara Kaul - Malerei, Zeichnungen, Plastiken, Literatur
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte / Gedichte

Karikaturen von Komponisten / Gedichte
Du bist gewollt ! / Gedicht
„Bin ich gewollt?“ Wer hat sie noch nicht gestellt, diese Frage
Sie quält, verdunkelt, verdichtet unsere Stunden und Tage
Ich bin gewollt? Das kann gar nicht sein
Fühl mich hilflos, wertlos, fühl mich klein


Diese Frage, sie kommt nachts in unsere Träume und Gedanken
Wenn sie kommt, bringt sie unser Leben ins Trudeln und Wanken
Schwarz drohend die Schatten, die wir sehen im Hier und Jetzt
Wir wollen sie vertreiben, doch sie haben sich in uns festgesetzt

Die Zukunft, welch schwarze Länge wird ihr Schatten haben?
Können wir hoffend vertrauen auf des Schöpfers gute Gaben?



So wie die leuchtenden Sterne erhellen die Schwärze der Nacht
Hat auch die Zusage Gottes wieder Vertrauen in uns entfacht:

„Du bist gewollt, ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen
So wie Du bist, bist Du von mir für dieses Leben berufen!“


Engel, nur zu Weihnachten? / Gedichte


Frieden

Frieden bis in alle Ewigkeit
Frei von Hektik und Betriebsamkeit

Von Stille und tiefer Ruhe umgeben
Im Frieden zu – sein-, heißt vergeben


Heiter und hell

Heiter, leicht, voll Energie und Freude
Es gibt kein düsteres Gedankengebäude

Da ist nichts trist, kühl und dunkel  
Alles umgibt ein helles Sternengefunkel


Unbeschwert

Unbeschwert, nichts ist starr und schwer
Nichts engt ein, frei sein wie ein Fisch im Meer

Ohne Last, keine Schranke und keine Barriere
Frei von Gedanken an Geld, Ruhm und Karriere


Geheimnis

Sie ziehen schwebend Bahn um Bahn
Zart, zerbrechlich und ganz filigran

Oder sind sie trotzdem stark und robust
Bleibt es ein Geheimnis - ganz bewusst?


Engel, nur zu Weihnachten?

Engel, leicht, allem Schweren enthoben
Sich frei drehend, spüren wir sie unten oder oben?
Vielleicht in Allem, auch in der Mitte?
Weil schwebend, hören wir keine Schritte

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü