Das Gedicht vom Kuli - Barbara Kaul

Barbara Kaul - Malerei, Zeichnungen, Plastiken, Literatur
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Gedicht vom Kuli

Schon wieder such ich meinen Kuli
Such ihn ganzjährig, nicht nur im Juli
Will er nicht, dass ich dichte oder schreibe
Will, dass ich mit putzen, mir die Zeit vertreibe
Wo soll ich ihn denn nun wieder suchen
Wär er ein Hund, könnt ich ihn rufen
Es hilft auch kein schimpfen oder fluchen
Soll ich`s etwa mit `nem andern Kuli versuchen
Eigentlich hat er ja einen festen Platz, ja eigentlich
Verleg ihn trotzdem immer wieder, versehentlich

Hab ihn endlich wieder gefunden, meinen geliebten Kuli
Will ihn nun nicht mehr ganzjährig suchen, höchstens im Juli
Denn jetzt hängt er an meinem Hals, an einer schönen Kette
Kommt nun nicht mehr los von mir, ist treu wie eine Klette
Jetzt kann ich endlich wieder schreiben, Stunde um Stunde
Und mein Kuli verlässt mich nicht mehr, nicht eine Sekunde

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü